Kürzungsorgie der CSU-Staatsregierung: SPD gibt 100% Zustimmung zur Resolution der Lehrerverbände

Veröffentlicht am 31.01.2014 in Bildung

Die BayernSPD begrüßt die Resolution aller Lehrerverbände gegen das Streichkonzert von CSU-Bildungsminister Ludwig Spaenle. Die Generalsekretärin der BayernSPD, Natascha Kohnen, lobte die außergewöhnliche Allianz der Lehrerinnen und Lehrer im Kampf gegen den Stellenabbau durch die Staatsregierung.

Kohnen sagte: „Wir stimmen zu 100% überein mit den Forderungen der Lehrerverbände. Die Lehrerinnen und Lehrer in Bayern sind diejenigen, die unter oft schwierigen Rahmenbedingungen die Qualität der Bildung hochhalten. Und zwar mit ihrem persönlichen Engagement unter Einsatz ihrer Freizeit. Das ist zu respektieren. Man kann nicht Junglehrerinnen und Junglehrer mit Bestnoten auf die Straße schicken. Und die CSU darf keine Klischees bedienen, das Lehrer noch Zeit am Nachmittag übrig hätten, um in Zukunft auch noch die Ganztagsschulen zu bedienen. Es geht vielmehr darum: Bayerns Schulen brauchen jeden Lehrer. Und dafür setzt sich die Bayern SPD mit allen Kräften ein.“

 

Homepage SPD Oberfranken