ASF Oberfranken

Wir kämpfen seit 1919 für Frauenrechte

Scharfenberg einstimmig wiedergewählt

Veröffentlicht am 20.02.2013 in Ortsverein

Scharfenberg einstimmig wiedergewählt

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Rehauer SPD wurde Ortsvereinsvorsitzender Ulrich Scharfenberg einstimmig in seinem Amt bestätigt und führt nunmehr weitere zwei Jahre den SPD Ortsverein Rehau. „Ich danke für die wunderbare Bestätigung meiner Arbeit“, so Scharfenberg nach der Wahl „nach dem begonnenen Superwahljahr 2013 mit der Bürgermeisterwahl in Rehau und der im September anstehenden Bundestags- und Landtagswahl haben wir uns bereits auf die Wahlen im Jahr 2014 vorbereitet.“ Scharf kritisierte Scharfenberg die unterschiedlichen Wahltermine bei der Bundes- und Landtagswahl 2013. „Hessen hat es uns vorgemacht, dass es möglich ist beide Wahlen an einem Tag durchzuführen. Nur bei der bayerischen Staatsregierung geht die Angst um durch einen gemeinsamen Wahltermin unter Umständen einen strategischen Nachteil zu haben. Eine ungeheuerliche Mehrbelastung für alle ehrenamtlichen Wahlhelfer und Wahlhelferinnen die an zwei Wochenenden hintereinander ihren Dienst ableisten müssen, von der finanziellen Mehrbelastung ganz zu schweigen.“

Die Vorbereitung auf die im Jahr 2014 anstehende Kreistags- und Landratswahl und die Europawahl wurden auf der Jahreshauptversammlung getroffen. Die Delegierten für die Aufstellungsversammlungen wurden durch Wahl bestimmt.

Als Gastredner berichtete der Kirchenlamitzer Bürgermeister Thomas Schwarz über das interkommunale Projekt Zukunftsenergie Fichtelgebirge kurz ZEF. Gegründet wurde die ZEF durch die Städte Arzberg, Kirchenlamitz und Wunsiedel und den Stadtwerken Wunsiedel SWW. Gemeinsam betreibe man zurzeit ein Windrad im Landkreis Wunsiedel in der Nähe von Braunersgrün bei Thierheim. Die 3,2 MW Anlage lieferte 2012 ca. 6,9 Mio. Kilowattstunden Strom. Dies entspricht der Strommenge für durchschnittlich 2300 Haushalte. Inzwischen sind der ZEF weitere Kommunen u.a. Marktredwitz und Stammbach beigetreten. Es werden weitere kommunale Windräder entstehen. „Die Wertschöpfung bleibt somit von Anfang bis zum Ende in der Region und nutzt den Bürgerinnen und Bürgern der einzelnen Städte und Gemeinden“, so Thomas Schwarz, „nur durch die Beteiligung der Städte und Kommunen wird die Energiewende auch in unserer Region ein Erfolgsmodell. Der Vorteil des Zusammenschlusses ist, dass auch Städte und Gemeinden in denen es aus welchen Gründen auch immer, keine geeigneten Flächen für eigene Windräder gibt, mit zum Zuge kommen.“ „Dieses Modell kommt auch für Rehau in Betracht. Die SPD wird einen möglichen Beitritt Rehaus zur ZEF genauso weiterverfolgen wie die Gründung eines eigenen Kommunalunternehmens in Rehau. So können die Bürgerinnen und Bürger in Rehau von der Energiewende profitieren“, schloss Scharfenberg.
Für langjährige Treue zur Partei wurde auf der Jahreshauptversammlung Matthias Lottes für 10 Jahre geehrt. Marie Scharfenberg ebenfalls für 10 Jahre, Eberhard Riedel und Heinz Thümmler für 50 Jahre sind die weiteren diesjährigen Jubilare, deren Ehrungen noch nachgeholt werden.

Der wieder gewählte Vorstand: Vorsitzender Ulrich Scharfenberg, Stellvertretender Vorsitzender Günther Rosmann, Kassier Matthias Lottes, Schriftführer Roland Bösel, Beisitzer Reinhard Bauer, Hans Fuchs und Karl Wickinghoff, Revisor Manfred Geupel.

Auf dem Foto: Ulrich Scharfenberg (Ortsvereinsvorsitzender) und Matthias Lottes (Kassier und geehrtes Mitglied)

Homepage Ulrich Scharfenberg

Heute im Kalender

Alle Termine öffnen.

29.06.2024, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr Bezirkskonferenz der SPD FRAUEN Oberfranken mit Neuwahlen
Liebe Genossin, hiermit laden wir Dich sehr herzlich ein zu unser …

Alle Termine

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Aktuelle-Artikel