ASF Oberfranken

Wir kämpfen seit 1919 für Frauenrechte

AsF Oberfranken: Aktueller Filmtipp - Suffragetten

Veröffentlicht am 08.02.2016 in Bildung & Kultur

Unser heutiger Filmtipp:
SUFFRAGETTEN - TATEN STATT WORTE. Unser Fazit: Ein sehenswerter und von der Fachpresse gut besprochener Film, der demnächst in die deutschen Kinos kommt.

Suffragetten kommt von suffrage, was im Englischen und Französischen Wahlrecht bedeutet. Der Film schildert anhand des Schicksals einer Londoner Wäscherin die Unterdrückung der Arbeiterinnen und den immer stärker werdenden Einsatz für Rechte der Frauen und das Recht zu wählen.

"Natürlich ist es auch ein Historiendrama, aber ein wenig filmischer Geschichtsunterricht schadet nicht. Auch um uns daran zu erinnern, dass die Einführung des Wahlrechts und heutige Freiheit ein langer Kampf mutiger Frauen war und uns nicht in den Schoss gefallen ist". (Zitat aus der Zeitschrift Brigitte)

In den USA wurde das Wahlrecht 1919/20 und in Großbritannien 1928 eingeführt.
Und in Deutschland? Hier möchte ich exemplarisch die zeitweise in München lebenden Anita Augspurg und Lida Gustava Heymann erwähnen, die 1902 in Hamburg und 1907 in München Frauenwahlvereine gründeten. Im November 1918 wurde das allgemeine aktive und passive Wahlrecht für Frauen festgeschrieben, am 19.1.19 konnten die Frauen das erste Mal zu den Urnen gehen. Und sie nahmen ihr Recht wahr!

'Googelt' doch mal die Frauen, da gibt es vieles Interessantes nachzulesen!

Hier der Link zum Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=pBwfQ_ClFiU&feature=player_embedded

Heute im Kalender

Alle Termine öffnen.

29.06.2024, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr Bezirkskonferenz der SPD FRAUEN Oberfranken mit Neuwahlen
Liebe Genossin, hiermit laden wir Dich sehr herzlich ein zu unser …

Alle Termine

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Aktuelle-Artikel